Ihr Warenkorb
keine Produkte

www.omega-fettsaeure.de

Leider ist unser Körper nicht in der Lage Omega-3 Fettsäuren selbst herzustellen. Daher müssen diese lebenswichtigen Fettsäuren unserem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Die wichtigsten Omega-3 Fettsäuren sind EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure)Man findet reichlich Omega-3 Fettsäuren in öligen Fischen wie Sardinen, Sardellen, Lachs und Makrelen.

 

Omega-3 EPA und DHA : Warum sind sie so wichtig?

 

EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind lebenswichtige essentielle mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Sie sind essentiell, da sie lebensnotwendig für unseren Körper sind. Leider kann unser Körper Omega-3 Fettsäuren nicht selbst herstellen.

Daher müssen wir die Omega-3 Fettsäuren unserem Körper mit der Nahrung zuführen. Beide Fettsäuren sind wichtig für die menschliche Gesundheit. DHA ist wichtig für die Struktur der Zellmembran und unterstützt ihr normales Wachstum und ihre Entwicklung. Aus physiologischer Sicht wirkt EPA entzündungshemmend. Zusammen bieten die beiden Säuren langfristig viele wichtige gesundheitliche Vorteile.

 
Die gesundheitlichen Vorteile von Omega-3 EPA&DHA

Gemeinsam spielen EPA & DHA eine entscheidende Rolle für das Wachstum, die Entwicklung und die Instandhaltung unserer Zellen. Omega-3 ist dafür bekannt eine entzündungshemmende Wirkung zu besitzen, im Gegensatz zu Omega-6, welches in großen Mengen verzehrt, entzündungsfördernd ist. Dieser entzündungshemmende Nutzen von Omega-3 bietet eine ausgleichende Wirkung auf unseren täglichen Konsum von Omega-6.

Omega-3 EPA & DHA sind für verschiedene Funktionen unseres Körpers wichtig, wie:

  • Wichtige Bausteine für unser Gehirn, Augen und Nerven
  • Hilfe bei der Kontrolle der Blutgerinnung
  • Zellmembranbildung in unserem Gehirn
  • Reduzierung und Kontrolle von entzündlichen Prozessen
  • Reduzierung des Triglycerid (TG) Spiegels
  • Erhaltung der normalen Gehirnfunktion


Die Entwicklung der menschlichen Ernährung

Wenn wir die Entwicklung unserer menschlichen Ernährung von vor hundert Jahren untersuchen, stellen wir fest, dass die damalige Ernährung einen Gesamtfettanteil von nur 25% hatte. Seit dieser Zeit haben sich unsere Essgewohnheiten, als Resultat der Industrialisierung und der Kommerzialisierung unserer Lebensmittelversorgung langsam verändert. Heute ist unsere tägliche Fettaufnahme auf unglaublich hohe 40% angestiegen.    

Das Verhältnis von gesättigtem Fett, zu mehrfach ungesättigtem Fett hat sich verdoppelt. Wir nehmen jetzt zweimal so viel gesättigtes Fett zu uns wie früher. Was es noch schlimmer macht ist, dass sich das Verhältnis von entzündungsfördernden Omega-6 zu entzündungshemmenden Omega-3 Fettsäuren erhöht hat. War das Verhältnis Omega-6 zu Omega-3 früher einmal 1:1 ist es heute 20:1. Viele sind der Meinung, dass diese Verschiebung unserer Ernährung schuld an vielen unserer „westlichen“ Krankheiten ist. Unter Berücksichtigung der Änderung des Omega-6 zu Omega-3 Verhältnisses in unserer westlichen Ernährung und den somit entzündungsbegünstigenden Zustand, ist der Anstieg von chronisch-entzündlichen Erkrankungen, wie Herzkreislauferkrankungen, Arthritis, Psoriasis, Allergien, Alzheimer und vielen anderen, nur zu leicht zu verstehen. Eine 20-fache Steigerung des entzündungsfördernden Omega-6 zu dem entzündungshemmenden Omega-3 kann einen negativen Einfluss haben.  

Es ist einfach zu erkennen, dass wir zwei Möglichkeiten haben, entweder wir verringern den Verbrauch von Omega-6 Fetten, oder wir erhöhen die Zufuhr von Omega-3-Fischöl. Glücklicherweise haben wir heute mehr Möglichkeiten als jemals zuvor, um hochkonzen- triertes Omega-3-Fischöl in unsere Ernährung aufzunehmen. Einige der Vorteile eines ausgewogenen Verhältnisses sind: 

  • Verbesserte Durchblutung

  • Schutz der Blutgefäßwände
  • Eine Erhöhung des “guten” HDL-Cholesterins
  • Hilft die normale Herzfunktion aufrecht zu erhalten
  • Entzündungshemmende Effekte auf unsere Gelenke und die Haut
  • Positive Auswirkungen auf die Entwicklung, Erhaltung, und Leistung unseres Gehirns, des Sehvermögens und der Nerven
Quelle: obenstehende Texte entstammen mit freundlicher Genehmigung der Imagebroschüre 2015 von KD Pharma Bexbach GmbH